QUIZFRAGE!

Welche verborgene Info befindet sich hinter einer Schwangeren mit Nackenproblemen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dass sich ihre Mumu aus der Bildfläche verabschiedet hat.

Nackenstarre ahoi!

Und es geht nicht von einer anderen Seite. Also nicht links am Bauch vorbei. Nicht rechts am Bauch vorbei. Egal ob du sitzt oder stehst – leicht in die Knie oder mit Schwung. Vorbei. Aus und vorbei.

Der Schildkrötenhals sagt HALLO!

Lass es wachsen, lass es gedeihen. Klein Indiana Jones wird das dann schon machen…;-)

Habe Fertig – dies aus der Rubrik – Freuden einer Schwangerschaft.

So, Blase drückt.

Kraaaaampf.

Wer schön sein will muss blechen!

Schlagwörter

, , , ,

Wer schön sein will muss blechen! Kein Mitleid auch nicht bei Gebrauch mit schnellem Verfalldatum.

Auch diese Woche beschäftigt das Mutterwerden…na wohl eher die Tatsache sich kleiden zu müssen wie ein 5 jähriges Mädchen oder blechen! Inspiriert von einer Freundin lasse ich meinen Gedanken Worte fallen:

Rock’n’roll – das ist nicht nur eine Musikrichtung, es ist ein Gefühl und dieses möchte man auch saugerne mit Kind im Bauch weiterführen.

Also was soll das mit den Pünktchen, Herzchen und unglaublich überzuckerten Mäschchen!!!! auf jedem Schwangerschaftsshirt oder, denn es geht noch besser: Mit Sprüchen wie „baby on board“, „be happy“ oder „next generation“?!.

Oder Sujets wie Comic-Kinderfiguren, Katzenaugen mit Schnurrbart, Kinderfüsse oder ein imenses Herz und das natüüürlich auf dem Bauch platziert!!! WIESO?

Soll das herzig sein?
Entschuldigt, aber mit knapp 40 will man alles sein NUR NICHT HERZIG!

Herzig ist wie die kleine Schwester von „nett“ – S C H E I S S E!

Und das mit den Querstreifen muss mir auch einer mal erklären. Da heisst es doch die voluminöseren Damen sollten Längs- anstatt Querstreifen tragen. Das streckt und lässt schmaler wirken. Ich behaupte jetzt mal ins Leere hinaus, VÖLLIG provokativ; Eine Schwangere geht eher in die Richtung voluminös wie Strich in der Landschaft.

Also wieso um Himmelswillen ist jetzt alles in QUER?!?!
Wenn schon denn schon oder was?

Und was finde ich bei der Recherche: “Warum sein Glück nicht zeigen?“ oder „Punkte und Streifen wirken besonders auf dem Babybauch mehr als bezaubernd.“

Bezaubernd?!? Ähä. Nett.

Oh und dann hab ich n ganz guten Tipp im Netzt aufgeschnappt:

„Da Sie ja schon einige Rundungen haben, vermeiden Sie grosse Einkaufstaschen, die Sie wie einen Packesel aussehen lassen. Kleine und mittelgrosse Taschen sind hübscher.

„Schaaaaatz?“ *Zähne-zeig-Grins*

Plötzlich findet man sich in Läden wie C&A und merkt schnell, nö, doch noch nicht. La Redoute, bon prix, Zalando hach, man sieht nur noch Bäuche…und man bedenke, in der Schweiz machen wir in 9 Monaten fast schon alle 4 Jahreszeiten durch!! DAS KOSTET! Ich hoffe inständig, dass der Sommer noch 2 Monate anhält, bitte, ich will nicht noch so eine Jacke mit Extrabeule kaufen müssen…hmpf!

Oh und dann kommt der Gong: Bauchbänder!
WTF!?

Für die Nichtbelästigten unter euch: So ein Bauchband zieht man sich über den Bauch. Nur den Bauch. Ist so wie mit 12 Jahren das schwarze stoffige Haarband, das man sich über die Stirn zog um Platz zu schaffen für das Pickel ausdrücken, ja das gibt’s jetzt für den Bauch und toppen tun das alles die Sprüche darauf:
„made by (papaname)“, „Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Liebe“, oder auch ganz witzig „under construction“ oder „made in (stadtname)“ – DA dreht’s mir im Stübli!

Und natürlich wird das Band ÜBER jedem Shirt getragen!
Ich sag’s euch…

Und dann die Hose – scheinbar trägt werdende Mama Hochwasser weil ihr eh das Wasser bald zum Halse steigt! ODER WIESO? Ah eventuell drückt uns der Bauch mit der Zeit auf den Boden und wir schrumpfen und dies wird in der Hose bereits einberechnet?

Und wieso muss alles über dem Bauch enden. Also diese Bänder und Gürtel, die oben durch müssen? Soll das vor möglichen Wendungen warnen? So quasi „Vorsicht wenn es sich zur Seite bewegt, immer Breitengrad beachten“?

Nicht einfach so ein Leben mit Kugel, ich sag’s euch.

Ich geh jetzt mit meinem normalen Shirt raus, zwar n bisschen Homer Simpson Ranzen-like, also Shirt endet knapp unter dem Bauchnabel aber dafür erwachsen und mit einer gehörigen Portion Rock’n’Roll! *Ghetto-Faust*

PS: La Redoute hat gerade Sale für Leute, die nächstes Jahr im Sommer planen schwanger zu werden. Ja so ein Sale macht Sinn…;-)

Habe fertig. Für den Moment. Brauch n Gurkensalat. Kraaaampf!

PS: JA, Text beinhaltet Sarkasmus

PPS: Falls jemand die Fashion-Tipps für die Umstandsmode 2017 interessieren, check hier und fang an zu sparen.

Krammmmpf!

 

 

 

Das Ding mit dem Ultraschallbild

Schlagwörter

, , , , ,

So ein Ultraschall-Termin ist ja schon was Süsses. Denkt man.

Erst das Reiskorn, dann die Bohne, von da zur Olive bis zur Traube und so weiter und so fort. Plötzlich sieht man wie sich die Arme und Beine bilden und ein Köpfchen sich aus der Traube heraus entwickelt. Was für ein Abenteuer und jedes Mal vor dem nächsten Check klopft das Herz ein bisschen schneller weil man hofft, dass es auch wirklich 2 Arme und 2 Beine sind, die da so vor sich hin trampeln…

Gut, dies wäre überstanden. Der Körper sitzt. Nun geht es ans Heranwachsen und so peu à peu hat nicht mehr der ganze Körper auf dem Ultraschallbild Platz nein, so langsam werden nur noch Einzelteile ersichtlich.

Wie so zum Beispiel ein Gesicht.

Also ja. Der Gynäkologe behauptet es sei das Gesicht. Denn du siehst irgend so ne verschwommene Mondoberfläche, was so gar nicht nach Mensch aussieht und dich mehr an Geschichten mit Scully und Mulder erinnern.

Doch deine Fantasiebilder, an die stark in deinem Kopf festsitzenden Wesen aus AkteX, werden plötzlich mit den mit Freude erfüllten Worten vom Gynäkologen unterbrochen: “Gucken sie, das ist ihr Engel“…so langsam neigen sich die Köpfe von dir und deinem Partner zur Seite…Stillschweigen…“hmmm“…“ähm“…“Ist dieses krumme hakenförmige Ding etwa die Nase?“ „Guck dir mal den Blick an!“ „Sind die Augen neben oder doch untereinander?“ „Ah, die Hand ist im Mund?“

Und in Gedanken seid ihr bereits 10km ausserhalb des Raumes und wie Kevin Allein Zu Haus schreiend mit den Händen am Gesicht durch die Stadt geeilt, bis ihr euch schnaubend im Zimmer des Arztes wiederfindet, einander anschaut und leise flüstert „Muss das Fruchtwasser sein…„ „klar“ „oder?…Oder?!??!!!“

Natürlich wie es sein muss, kommen dir genau zu diesem Zeitpunkt folgende herzerwärmende und tiefsitzende Worte von deinen Freunden in den Sinn:“ Ja bei meinem Kind hat man beim Ultraschall schon das Gesicht voll schön gesehen wie es jetzt aussieht….“

Und mit erstarrtem Blick schluckst du erst leer und dann mal gar nicht mehr. Sowas wie ein Lächeln entgleitet dir aus deinem Gesicht….naja, geht wohl mehr in die Richtung Gesichtskrampf.

Du verabschiedest dich vom Arzt, packst die Bilder ein und läufst stillschweigend Schulter an Schulter die Treppen hinunter…“jo“…“hmmm?“…“wenigstens isches gsund“…“ähä“…

Habe Fertig. Fürs Erste. Geh mal Fotos von den Urgrosseltern suchen…bitte keine solche Nase in der Familie!!

PS: JA, der Text beinhaltet Sarkasmus